20H1007 Dritte Generation Ost

Beginn Do., 03.12.2020, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dozententeam

Der Dialog zwischen der sogenannten Dritten Generation Ost und deren Elterngeneration ist gestört. Die einen wurden zwischen 1970 und 1985 geboren und haben ihre Kindheit und Jugend in der DDR verbracht. Die anderen - geprägt von den Regeln und Normen der DDR - verbinden die Umbrüche nach 1989 oft mit schmerzhaften Erlebnissen. Nur darüber reden kann diese Elterngeneration häufig nicht.
Johannes Dietrich und Henriette Stapf lesen aus dem Buch "Wie war das für euch? Die Dritte Generation Ost im Gespräch mit ihren Eltern". Die beiden um 1980 Geborenen engagieren sich seit fast zehn Jahren für das Netzwerk der Dritten Generation Ost und betrachten dabei auch Generationenverhältnisse in Zeiten von Umbruch und Transformation.
Im Anschluss an die Lesung gibt es die Möglichkeit, in den gemeinsamen Austausch zu gehen. Dabei stehen folgende Fragen im Vordergrund: Wie haben wir die Transformationszeit erlebt? Wie nehmen wir Generationenverhältnisse wahr? Was fehlt uns, was bereichert uns? Was brauchen wir, um Gegenwart und Zukunft gestalten zu können?

Lesung "Wie war das für euch? Die Dritte Generation Ost im Gespräch mit ihren Eltern" (Ch. Links Verlag, 2016)

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation der VHS Hoyerswerda, der Brigitte-Reimann-Bibliothek und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung in der Reihe "Kontrovers vor Ort".




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
03.12.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Brigitte-Reimann-Bibliothek



Fotos